Stadtführungen in Riga
 

 

 

 
Klassische Altstadtführung (ca. 2h, mit Domführung 3 h)

Diese Tour verschafft entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten einen Überblick über die spannende Entstehungsgeschichte Alt-Rigas, einer der ältesten Städte im Ostseeraum. Wichtige Komponenten dabei sind der geheimnisvolle Konvent- und Johanneshof mit der nebenan liegenden Petrikirche, der Rathausplatz mit dem prächtigen Schwarzhäupterhaus (unglaubliche Geschichte des Wiederaufbaus), der Domplatz (auf Wunsch mit Domführung), der Schlossplatz, die Gilden, das hübsche alte Häuserensemble der „Drei-Brüder“, das Parlamentsgebäude, Reste des städtischen Wehr- und Befestigungssystems und die die Altstadt umgebenden Park- bzw. ehem. Wallanlagen mit dem stolzen Freiheitsdenkmal von 1935. Alte und neue Geheimnisse der Altstadt und ihrer Menschen werden gelüftet und auf Wunsch ein Rigaer Schwarzer Balsam probiert.  

Jugendstilführung (ca. 2 h)

Die Tour führt durch die Zentralstadt (nicht Altstadt) außerhalb des Wallanlagenrings.  
Riga, die fünftgrößte Stadt des zaristischen Russland, wurde um 1900 zu einer Metropole der neuen Formensprache des Jugendstils. Bis heute sind im Stadtzentrum über ein Drittel aller Bauten (Miets- und Geschäftshäuser, Schulen usw.) in diesem Stil erhalten. Berühmte lettische, deutsche, russische und jüdische Baumeister haben verschiedene Ausprägungen des Jugendstils geschaffen. Einige der herausragendsten Fassaden sowie prächtige versteckte Treppenhäuser warten auf Ihren Besuch.

Auf den Spuren von Heinz Erhardt in Riga 
mehr Infos hier 

Jüdische Erbe in Riga (in Vorbereitung) 
auf Anfrage

Rigaer Friedhofslandschaften (in Vorbereitung) 
auf Anfrage  

Sowjetisches Riga (in Vorbereitung) 
auf Anfrage